Kampflos gewonnen (1)

In der Verbandsbezirksliga sollte Unna 1 eigentlich SV Königsspringer Hamm 2 empfangen. Eine Anfrage des  Gästeteams mit dem Wunsch nach Terminverlegung wollte die Mehrzahl der ersten Mannschaft jedoch nicht entsprechen. Ist das angesichts der jüngsten Corona-Entwicklung unfair? Das mag vielleicht von den Gegnern anders empfunden werden. Doch Tatsache ist, dass die Regeln zu Corona alle Vereine gleichermaßen vor neue Herausforderungen stellt. Eine Planung der Spieler zum jetzigen Zeitpunkt stellt  uns genauso wie andere Vereine vor eine besondere Herausforderung, der die erste Mannschaft nachgekommen ist. Ob nicht auch noch andere Spiele in der laufenden Saison unter noch strengeren Regeln durchgeführt werden müssen, ist schwer abzuschätzen. Was, wenn der neue Termin dann auf ein Datum fällt, wo uns eingeplante Ersatzspieler nicht zur Verfügung stehen, dafür aber die gegnerische Mannschaft umso stärker antreten kann? Was ist, wenn mehrere Spiele nachgeholt werden müssen und es einen Terminstau gibt, der dann nachzuholen sei?  Die offiziellen Termine sehen einen Sonntag im Monat vor. Was, wenn mit weiteren Nachholterminen zwei oder drei Sonntage der Familie geopfert werden müssen? Diese Überlegungen haben die Spieler dazu bewogen, an dem gestrigen Spieltag festzuhalten. Die Mannschaft von Königsspringer sagte darauf den Kampf ab, so dass der Kampf mit 8:0 kampflos für Unna 1 gewertet wurde.

Damit bleibt Unna 1 auch am zweiten Tag nunmehr alleiniger Tabellenführer, da zeitgleich Kamen 3 ihren Mannschaftskampf verlor.

Unna I

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Schade, dass meine Teamkameraden überwiegend für ein Nichtverlegen gestimmt haben. Unabhängig davon, ob wir am möglichen Verlegungstermin schwächer aufgestellt wären, steht doch eigentlich das Schachspielen im Vordergrund.
    Im kampflos gewonnen Mannschaftskampf sehe zumindest ich keinen Mehrwert.

    Antworten
  • Unabhängig davon, ob wir an einem möglichen Verlegungstermin schwächer aufgestellt wären, steht doch eigentlich der Spaß am Schachspielen bei Mannschaftskämpfen im Vordergrund. Auch würde dem einen oder anderen etwas Spielpraxis gut tun. Beides kann ich von einem kampflos gewonnenen Mannschaftskampf nicht abgewinnen.

    Gerne hätte ich meine Partie und damit auch den Mannschaftskampf in den März verlegt, ich wurde leider nicht als Teammitglied gefragt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Anstehende Veranstaltungen

Jugendschach

Menü