Jugendverbandsliga: Jugend verliert knapp gegen SV Welper

In der zweiten Runde konnte dieses Mal Unna mit Pascal Stawinoga am ersten Brett antreten. Da aber Pascals Gegner nicht anwesend war, hatte Unna gleich zum Start schon den ersten Punkt kampflos gewonnen. Auch am zweiten Brett sah es gut aus, wo Elias von der Brelie für Unna ein Remis erkämpfen konnte. Doch an den folgenden drei Brettern hagelte es dann leider Niederlagen für Holger Henschel, Andre Herb und Maximilian Hendler. Umso erfreulicher, dass Felicitas Hendler am sechsten Brett ihren Gegner besiegen konnte. Die siebenjährige Feli musste sich zwar noch von ihrem Gegner beim Aufschreiben der Züge helfen lassen, aber gewinnen konnte sie ganz alleine!! Toll gemacht, Feli!

Der Kampf endete dann leider mit einer Niederlage für das Unnaer Team mit 2,5 : 3,5. Eine Aufwärtstendenz gegenüber der ersten Runde war aber dafür deutlich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Unna Open 2021

Unna Open gestartet!

Anstehende Veranstaltungen

Jugendschach

Unsere Beiträge

Menü